List of active policies

Name Type User consent
Nutzungsbedingungen Site policy Guests
Datenschutz-Information Privacy policy Guests

Summary

Nutzungsbedingungen für die eLearning-Plattform
Moodle

Full policy

1. ALLGEMEINES
Die Universität Klagenfurt stellt unter der URL "https://moodle.aau.at" eine Lernplattform mit der
Bezeichnung Moodle zur Verfügung. Moodle ist eine freiwillige und zusätzliche Serviceleistung der
Universität Klagenfurt. Moodle ist eine Open Source Software, die das Lehren und Lernen über
Internet basierte Kurse unterstützt sowie das kollaborative Arbeiten in unterschiedlichen
Anwendungsfällen.
Moodle steht dem wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Universitätspersonal, allen
Studierenden der Universität Klagenfurt, sowie ausgewählten externen Dritten zur Verfügung,
denen ausdrücklich seitens der Universität Klagenfurt Zugang gewährt wird. Diese Gruppe wird
zusammengefasst als Nutzer*innen bezeichnet. Mit der Nutzung der Moodle-Plattform stimmen die
Nutzer*innen den jeweils aktuell geltenden Nutzungsbedingungen vorbehaltlos zu. Maßgeblich ist
die deutsche Version dieser Nutzungsbedingungen. Sollten einzelne Bestimmungen dieser
Nutzungsbedingungen unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen

Bestimmungen nicht berührt.

2. DATENSCHUTZ
Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist der Universität Klagenfurt besonders wichtig. Ausführliche
Informationen über die Datenverarbeitung im Rahmen der Nutzung von Moodle erhalten Sie in der

unter [Link zur Datenschutzerklärung] abrufbaren Datenschutzerklärung.

3. GELTUNGSBEREICH UND ZUSTÄNDIGKEIT
Diese Nutzungsbedingungen gelten für alle Nutzer*innen der Moodle-Plattform. Die Universität
Klagenfurt ist für den Betrieb und technischen Support der Moodle-Plattform zuständig. Diese
Nutzungsbedingungen unterstützen den verantwortungsvollen Umgang mit dem System und
dessen Inhalten. Sie tragen zum Schutz der Urheberrechte und persönlichen Rechte bei. Sie gelten
unabhängig vom Ort des Zugangs.
4. ZWECK
Der Betrieb der Moodle-Plattform dient dem universitären Einsatz zur Unterstützung der Lehre, des
Unterrichts sowie der Verwaltung und Forschung. Die Moodle-Plattform bietet Inhalte und
Kommunikationsmöglichkeiten. Auf der Moodle-Plattform werden u.a. Lehrunterlagen zur
Verfügung gestellt, Diskussionsforen und FAQ-Listen betrieben sowie weitere individuell erstellte
Lehrmaterialien und -aktivitäten angeboten.
5. ZUGANG ZUR LERNPLATTFORM
Zugang zur Moodle-Plattform haben alle registrierten Nutzer*innen. Die Universität Klagenfurt
behält sich vor, auch ausgewählten universitätsexternen Personen den Zugang zu ermöglichen.
Die Nutzer*innen sind verpflichtet, die Zugangsdaten geheim zu halten. Es ist nicht gestattet, Dritten
Zugriff auf das eigene Konto zu ermöglichen. Bei Verdacht des unrechtmäßigen Gebrauchs des
Accounts durch Dritte ist die/der Nutzer*in verpflichtet, dies umgehend der Zentralen Einrichtung
eLearning der Universität Klagenfurt zu melden und das Passwort zu ändern.
Zur Kommunikation auf der Moodle-Plattform dient den Nutzer*innen ausschließlich der von der
Universität Klagenfurt bereitgestellte, individuelle Account.
6. HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND GEWÄHRLEISTUNG
Die Universität Klagenfurt übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Rechtmäßigkeit der von
den Nutzer*innen zur Verfügung gestellten Informationen und Inhalte, insbesondere nicht für
Verstöße oder Zuwiderhandlungen durch die Nutzer*innen gegen diese Nutzungsbedingungen oder
gegen geltendes Recht.
Die Universität Klagenfurt haftet nur für Leistungsstörungen und Schäden, die an der von den
Nutzer*innen verwendeten Hard- oder Software aus grob fahrlässig und vorsätzlich begangenen
Pflichtverletzungen entstehen oder mitverursacht werden. Dies umfasst auch jegliche Schäden,
welche in zufälliger oder konsequenter Weise aus dem Download bzw. der Anwendung der Inhalte
entstehen. Die Universität Klagenfurt haftet nicht für den Verlust von Daten. Durch die Nutzung der
Moodle-Plattform entstehen zu keiner Zeit rechtliche Ansprüche gegen die Universität Klagenfurt.
Die Universität Klagenfurt hält sich an den Nutzer*innen für die von ihnen verursachten Schäden
sowie bei Inanspruchnahme der Universität Klagenfurt durch Dritte schad- und klaglos. Dies gilt
auch für die Kosten einer möglichen Rechtsverfolgung.
Die Universität Klagenfurt kann die Nutzung und den Zugang zum Angebot der Moodle-Plattform in
Bezug auf Dauer und Umfang einschränken. Vorbehaltlich anderer Vereinbarungen besteht kein
Rechtsanspruch auf die andauernde Verfügbarkeit des Angebots der Moodle-Plattform.
Vorbehaltlich anderer Vereinbarungen behält sich die Universität Klagenfurt das Recht vor, Moodle
jederzeit ohne Angaben von Gründen zu modifizieren oder abzuschalten.
7. NUTZUNG DER LERNPLATTFORM
Die Nutzer*innen sind für die Rechtmäßigkeit sämtlicher der von ihnen auf der Moodle-Plattform
zur Verfügung gestellten Inhalte (z.B. insbesondere Daten, Texte, Dokumente, Informationen,
Namen, Grafiken, Fotos, Audio- und Videodateien sowie Hyperlinks) verantwortlich und versichern,
Urheber- und Persönlichkeitsrechte zu beachten.
Die Nutzer*innen sind verpflichtet keine gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßende,
pornographische, obszöne, diffamierende, verleumderische, beleidigende, bedrohende,
volksverhetzende oder rassistische Inhalte auf der Plattform einzustellen. Des Weiteren sind
Beiträge und Inhalte, die dem Ansehen der Moodle-Plattform, ihren Nutzer*innen und der
Universität Klagenfurt schaden, zu unterlassen. Finden Nutzer*innen solche Inhalte vor, sind sie
verpflichtet diese unmittelbar an die Zentrale Einrichtung eLearning zu melden.
Nutzer*innen dürfen Inhalte auf der Moodle-Plattform ausschließlich zu eigenen, nicht-
kommerziellen Zwecken verwenden. Eine Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Zurverfügungstellung der Inhalte, die über das Recht auf Privatkopie hinausgeht (z.B. Teilen mit
Dritten, Zugänglichmachen auf anderen Plattformen, über Social Media oder Cloud-Diensten) ist

grundsätzlich ausgeschlossen. Ausnahmen bestehen nur dann, wenn eine Lizenz anderes regelt.

7.a. Nutzung der Lernplattform für Zwecke der Lehre und des Unterrichts

Nutzer*innen, denen der Zugang zur Teilnahme an einer Lehrveranstaltung durch die lehrende
Person gestattet wurde, dürfen Inhalte auf der Moodle-Plattform ausschließlich zu Zwecken des
Unterrichts und der Lehre öffentlich zur Verfügung stellen. Stellt ein/e Nutzer*in eigene Inhalte auf
Moodle zur Verfügung, verzichtet sie/er dadurch nicht auf ihre/seine Urheberrechte. Nutzer*innen,
die eigene Inhalte auf Moodle zur Verfügung stellen, sind sich bewusst, dass diese Inhalte im
Rahmen dieser Nutzungsbedingungen und des § 42g Urheberrechtsgesetz zu Unterrichts- und
Lehrzwecken vervielfältigt werden können.
Es ist jeder lehrenden Person freigestellt, ihre Lehrveranstaltungen digital zu begleiten. Die
Vervielfältigung urheberrechtlich geschützter Inhalte auf Moodle ist nur zur Veranschaulichung im
Unterricht für Zwecke der Vermittlung der konkreten Lehrinhalte der jeweiligen Lehrveranstaltung,
d.h. ausschließlich zu didaktischen und nicht zu kommerziellen Zwecken oder
Unterhaltungszwecken, zulässig.
Nutzer*innen dürfen ohne Einverständnis des Rechteinhabers gemäß § 42g Abs 2
Urheberrechtsgesetz insbesondere keine Lehrbücher und sonstige Werke, die ihrer Beschaffenheit
und Bezeichnung nach zum Lehr- oder Unterrichtsgebrauch bestimmt sind, zur Verfügung stellen.
Nutzer*innen gewährleisten, dass sie durch die Verwendung von Moodle keine Verletzungen des
Urheberrechts – insbesondere des § 42g Urheberrechtsgesetz – begehen und keine gemäß § 91
Urheberrechtsgesetz strafbaren Handlungen setzen.
Die auf der Moodle-Plattform hochgeladenen Inhalte zu Lehrveranstaltungen, welche § 42g
Urheberrechtsgesetz unterliegen, stehen solange zur Verfügung, als ein gesetzlicher Anspruch
gemäß § 42g Urheberrechtsgesetz besteht. Nach dem Wegfall des in § 42g Urheberrechtsgesetz
vorgesehenen Zwecks werden die Inhalte gelöscht.
7.b. Nutzung der Lernplattform für sonstige Zwecke
Die zur Verfügung gestellten Unterlagen im Rahmen der Forschung und Administration sind
urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne entsprechende Genehmigung der Urheberin/des
Urhebers von Nutzer*innen in keiner Form vervielfältigt, verbreitet, verändert oder Dritten
zugänglich gemacht werden. Jede nicht ausdrücklich genehmigte Vervielfältigung, Nutzung,
Weitergabe ist untersagt.
8. AUSSCHLUSS
Die Universität Klagenfurt behält sich das Recht vor, sämtliche Aktivitäten (Beiträge oder
hochgeladene Inhalte) der Nutzer*innen, die bestehenden Gesetzen oder den universitären
Lehrzielen widersprechen, jederzeit ohne Angaben von Gründen zu löschen und gegebenenfalls
widerrechtlich handelnde Nutzer*innen gerichtlich zu verfolgen. Die Lehrenden sind bei Kenntnis im Rahmen ihrer Lehrveranstaltungen dazu verpflichtet, Inhalte und Beiträge, die gegen diese
Nutzungsbedingungen verstoßen, ohne Angabe von Gründen zu löschen.
Die Universität Klagenfurt behält sich das Recht vor, Nutzer*innen bei Verletzung der
Nutzungsbedingungen den Zugang zur Moodle-Plattform ohne Angabe von Gründen zu sperren.
Die Universität Klagenfurt kann diese Handlung bereits bei begründetem Verdacht eines Verstoßes
vornehmen.
9. ÄNDERUNG DER NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Die Universität Klagenfurt behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit ohne
Angaben von Gründen zu modifizieren. Die Änderungen werden durch deutliche Sichtbarmachung
im Text kenntlich gemacht. Nutzer*innen werden über Änderungen der Nutzungsbedingungen über
die von der Universität Klagenfurt bereitgestellten E-Mail-Adresse informiert. Durch die weitere
Nutzung der Moodle-Plattform stimmt die/der Nutzer*in den Änderungen konkludent zu. Die/der
Nutzer*in ist verpflichtet, die Benutzungsbestimmungen regelmäßig abzurufen und zur Kenntnis zu
nehmen.
10. GERICHTSSTAND UND ANWENDBARES RECHT
Gerichtsstand ist das sachlich zuständige Gericht am Sitz der Universität Klagenfurt. Es gilt

österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.


KONTAKT
Universität Klagenfurt
Zentrale Einrichtung eLearning
M.1.34 – M.1.37
elearning@aau.at
Universitätsstraße 65-67
9020 Klagenfurt

Summary

Die Universität Klagenfurt geht mit Ihren personenbezogenen Daten sorgfältig und gewissenhaft um.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt unter strikter Wahrung der Grundsätze und
Anforderungen, die in der DSGVO und dem österreichischen DSG festgelegt sind.
Da Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer unternehmensinternen Prozesse eine Anpassung
dieser Datenschutzerklärung erforderlich machen können, bitten wir Sie, diese Datenschutzerklärung
regelmäßig durchzulesen.

Full policy

Datenschutz-Information für die Lernplattform Moodle

Die Universität Klagenfurt geht mit Ihren personenbezogenen Daten sorgfältig und gewissenhaft um.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt unter strikter Wahrung der Grundsätze und
Anforderungen, die in der DSGVO und dem österreichischen DSG festgelegt sind.
Da Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer unternehmensinternen Prozesse eine Anpassung
dieser Datenschutzerklärung erforderlich machen können, bitten wir Sie, diese Datenschutzerklärung
regelmäßig durchzulesen.
Betroffene Personengruppe
Alle Nutzer*innen und Nutzer der Plattform, wie wissenschaftliches und nicht-wissenschaftliches
Universitätspersonal, alle Studierende, sowie ausgewählte externe Dritte, denen ausdrücklich seitens
der Universität Klagenfurt Zugang gewährt wird
Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der Zugangs,- Profil- und Inhaltsdaten erfolgt zum Zwecke der Nutzer*innenverwaltung, Authentifizierung von Nutzer*innen sowie zur Unterstützung
bzw. Durchführung von Lehrveranstaltungen inkl. Prüfungen, und der Forschung, sowie der
Administration und der Projektarbeit und unterstützt damit die der Universität übertragenen
gesetzlichen Aufgaben im Bereich der Lehre und Forschung.
Die Verarbeitung der Verbindungs- und Nutzungsdaten sowie Cookies erfolgt, um die Nutzung der
Plattform, die Systemsicherheit und die technische Administration der Plattform zu gewährleisten.
Datenkategorien
Bei der Nutzung von Moodle werden folgende Daten verarbeitet:
a) Profildaten
Für die Anmeldung zur Moodle-Plattform werden Profildaten (Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse,
Benutzername) verarbeitet. Dies sind Pflichtangaben, ohne die eine Nutzung der Plattform nicht
möglich ist.
Bei universitätsfremden Personen wird das Moodle-Konto mit oben genannten Daten manuell
angelegt. Werden die Daten aufgrund der Zugehörigkeit der betroffenen Personen zur Universität
Klagenfurt durch beispielsweise Studium oder Dienstverhältnis bereits verarbeitet, werden zusätzlich
zu den oben genannten Profildaten die Matrikelnummer oder Personalnummer für eine eindeutige
Identifizierung, sowie ggf. Lehrveranstaltungs- und Prüfungsdaten für die Zuordnung zum jeweiligen
Moodle-Kurs automatisch aus dem Campus-Management-System an die Moodle-Datenbank
übertragen.
Bei der Anmeldung oder auch später kann auf der Profilseite das persönliche Profil durch
die freiwillige Angabe weiterer personenbezogener Daten zur eigenen Person individuell gestaltet
werden. Es gibt beispielsweise die Möglichkeit, ein Bild von sich hochzuladen. Mit der aktiven Eingabe
oder dem Hochladen der Daten erteilen die Nutzer*innen die (ausdrückliche) Einwilligung zur
Verarbeitung dieser Daten.
b) Inhalte
Moodle ermöglicht es Nutzer*innen, persönliche Beiträge in den Moodle-Aktivitäten wie z.B. Foren,
Wikis, Blogs oder Aufgaben zu veröffentlichen und für andere Teilnehmer*innen zum Abruf
bereitzustellen. Das Hochladen sowie das Einstellen von Inhalten dienen dem Zweck der Durchführung von Forschung und Lehre, sowie der Administration. Weitere Informationen zur Bereitstellung von Inhalten sind in den Nutzungsbedingungen der Moodle-Plattform geregelt.
Die Einsicht der Inhalte eines Moodle-Kurses ist auf die Kursteilnehmer*innen, die LV-Leitung sowie
die Moodle-Administrator*innen zur Systemunterstützung beschränkt. Darüber hinaus regelt ein
Rollenkonzept die Einsicht der unterschiedlichen Inhalte. So werden beispielsweise Vor- und
Nachname für alle Teilnehmer*innen des jeweiligen Kurses sichtbar, eine Einsicht der Benotung ist
nur für die Lehrperson möglich.
c) Nutzungs- und Verbindungsdaten
Bei der Nutzung von Moodle werden Nutzungsdaten wie Name, Tag und Uhrzeit und ggf. das freiwillig
hochgeladene Profilbild bei jedem Beitrag in den Moodle-Aktivitäten wie Chats, Foren, Blogs und
Wikis dokumentiert und gespeichert, die unter anderem der Organisation bzw. Abhaltung der Lehre
und Forschung und zusätzlich der Systemsicherheit dienen. Diese Daten sind für alle
Teilnehmer*innen des Kurses sichtbar. Personen mit Bearbeitungsrechten haben Zugriff auf
sogenannte Aktivitätsübersichten und können diese zu Zwecken der Lehre und Beurteilung im
betreffenden Kurs verwenden.
Darüber hinaus werden auch Verbindungsdaten zur Durchführung von Lehrveranstaltungen und
Prüfungen wie beispielsweise die IP-Adresse gespeichert. Diese Daten sind nur den Moodle-
Administrator*innen und der LV-Leitung zugänglich.
d) Cookies
Moodle verwendet zweierlei Cookies, die auf dem Benutzer*innen-Gerät gespeichert werden.
Das eine Cookie heißt "MoodleSession" und speichert das Login der aktuellen Moodle-Sitzung. Dieses
Cookie muss erlaubt werden, damit das Login und damit die Zugriffsberechtigungen innerhalb von
Moodle während der Sitzung erhalten bleiben. Beim Ausloggen aus Moodle oder beim Beenden des
Webbrowsers wird dieses Cookie automatisch gelöscht.
Das andere Cookie heißt "MoodleID" und speichert auf Wunsch den Benutzer*innennamen im
Webbrowser. Beim nächsten Login erscheint der Anmeldename bereits automatisch. Es vereinfacht
den Login-Vorgang und kann auf Wunsch beim Login aktiviert werden.
Rechtsgrundlagen
Die Verarbeitung der oben genannten Daten erfolgt einerseits zur Wahrnehmung der der Universität
Klagenfurt übertragenen Aufgaben im Bereich Lehre und Forschung unter Nutzung moderner
Informationstechnologien (Art. 6 Abs. 1 lit. c und e DSGVO), und andererseits auf Grund des
bestehenden überwiegenden berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO) der Universität an der
Erfüllung der Datensicherheit und Systemverbesserung.
Soweit Daten freiwillig durch aktive Eingabe oder Hochladen (persönliches Profil) zur Verfügung
gestellt werden, werden diese Daten aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit a DSGVO verarbeitet.

Datenübermittlung
Die Daten werden zweckgebunden intern von den mit der Abwicklung der Lehre/Forschung betrauten
Mitarbeiter*innen und vom Lehrpersonal der jeweiligen betroffenen Abteilung verarbeitet und nur
dann intern oder an Dritte weitergegeben, wenn dies zur Erfüllung des öffentlichen Interesse gem.
Art. 6 Abs. 1 lit e DSGVO i.V.m. §§ 1-3 UG oder zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist
oder die betroffene Person zuvor eingewilligt hat.
Zur Beweissicherung in Strafrechtssachen oder zur Rechtsdurchsetzung werden die dafür
notwendigen Daten im Einzelfall an Rechtsanwälte bzw. an die zuständigen Behörden oder Gerichte
übermittelt. Darüber hinaus werden keine Daten an Dritte weitergegeben.
Dauer der Datenspeicherung
Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur so lange gespeichert, wie es unter Einhaltung der
einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen zur Erfüllung des jeweils genannten Zwecks notwendig ist.
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten jedenfalls solange, als gesetzliche
Aufbewahrungsfristen bestehen oder Verjährungsfristen betreffend potentielle Rechtsansprüche
noch offen sind.
Betroffenenrechte gemäß Art. 12ff DSGVO
Sie haben das Recht, die auf freiwilliger Basis eingegebenen Profildaten (z.B. Foto) eigenständig zu
löschen, solange Sie über ein aktives Moodle-Konto verfügen. Danach haben Sie das Recht, die erteilte
Einwilligung jederzeit durch schriftliche Mitteilung an die unter „Kontaktdaten“ genannten Stellen mit
Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der
Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
Ihnen stehen bezüglich Ihrer bei uns gespeicherten Daten grundsätzlich die Rechte auf Auskunft,
Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch zu. Wenn Sie
glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre
datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich beim
Datenschutzbeauftragten der Universität Klagenfurt dsb@aau.at oder bei der österreichischen
Datenschutzbehörde beschweren.
Kontakt
  • Verantwortlich für die Datenverarbeitung: Rektorat der Universität
    Universitätsstraße 65-67, 9020 Klagenfurt a.W.
  • Kontakt für die Moodle-Plattform: elearning@aau.at
  • Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter dsb@aau.at