List of active policies

Name Type User consent
Nutzungsbedingungen Site policy Guests
Datenschutz-Information Privacy policy Guests

Summary

Nutzungsbedingungen für die eLearning-Plattform
Moodle

Conditions of use for the e-learning platform Moodle
English version below

Full policy

1. ALLGEMEINES

Die Universität Klagenfurt stellt unter der URL "https://moodle.aau.at" eine Lernplattform mit der Bezeichnung Moodle zur Verfügung. Moodle ist eine freiwillige und zusätzliche Serviceleistung der Universität Klagenfurt. Moodle ist eine Open Source Software, die das Lehren und Lernen über Internet basierte Kurse unterstützt sowie das kollaborative Arbeiten in unterschiedlichen Anwendungsfällen.
Moodle steht dem wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Universitätspersonal, allen Studierenden der Universität Klagenfurt, sowie ausgewählten externen Dritten zur Verfügung, denen ausdrücklich seitens der Universität Klagenfurt Zugang gewährt wird. Diese Gruppe wird zusammengefasst als Nutzer*innen bezeichnet. Mit der Nutzung der Moodle-Plattform stimmen die Nutzer*innen den jeweils aktuell geltenden Nutzungsbedingungen vorbehaltlos zu. Maßgeblich ist die deutsche Version dieser Nutzungsbedingungen. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

2. DATENSCHUTZ

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist der Universität Klagenfurt besonders wichtig. Ausführliche Informationen über die Datenverarbeitung im Rahmen der Nutzung von Moodle erhalten Sie in der unter [Link zur Datenschutzerklärung] abrufbaren Datenschutzerklärung.

3. GELTUNGSBEREICH UND ZUSTÄNDIGKEIT

Diese Nutzungsbedingungen gelten für alle Nutzer*innen der Moodle-Plattform. Die Universität Klagenfurt ist für den Betrieb und technischen Support der Moodle-Plattform zuständig. Diese Nutzungsbedingungen unterstützen den verantwortungsvollen Umgang mit dem System und dessen Inhalten. Sie tragen zum Schutz der Urheberrechte und persönlichen Rechte bei. Sie gelten unabhängig vom Ort des Zugangs.

4. ZWECK

Der Betrieb der Moodle-Plattform dient dem universitären Einsatz zur Unterstützung der Lehre, des Unterrichts sowie der Verwaltung und Forschung. Die Moodle-Plattform bietet Inhalte und Kommunikationsmöglichkeiten. Auf der Moodle-Plattform werden u.a. Lehrunterlagen zur Verfügung gestellt, Diskussionsforen und FAQ-Listen betrieben sowie weitere individuell erstellte Lehrmaterialien und -aktivitäten angeboten.

5. ZUGANG ZUR LERNPLATTFORM

Zugang zur Moodle-Plattform haben alle registrierten Nutzer*innen. Die Universität Klagenfurt behält sich vor, auch ausgewählten universitätsexternen Personen den Zugang zu ermöglichen.
Die Nutzer*innen sind verpflichtet, die Zugangsdaten geheim zu halten. Es ist nicht gestattet, Dritten Zugriff auf das eigene Konto zu ermöglichen. Bei Verdacht des unrechtmäßigen Gebrauchs des Accounts durch Dritte ist die/der Nutzer*in verpflichtet, dies umgehend der Zentralen Einrichtung eLearning der Universität Klagenfurt zu melden und das Passwort zu ändern.
Zur Kommunikation auf der Moodle-Plattform dient den Nutzer*innen ausschließlich der von der
Universität Klagenfurt bereitgestellte, individuelle Account.

6. HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND GEWÄHRLEISTUNG

Die Universität Klagenfurt übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Rechtmäßigkeit der von den Nutzer*innen zur Verfügung gestellten Informationen und Inhalte, insbesondere nicht für Verstöße oder Zuwiderhandlungen durch die Nutzer*innen gegen diese Nutzungsbedingungen oder gegen geltendes Recht.
Die Universität Klagenfurt haftet nur für Leistungsstörungen und Schäden, die an der von den Nutzer*innen verwendeten Hard- oder Software aus grob fahrlässig und vorsätzlich begangenen Pflichtverletzungen entstehen oder mitverursacht werden. Dies umfasst auch jegliche Schäden, welche in zufälliger oder konsequenter Weise aus dem Download bzw. der Anwendung der Inhalte entstehen. Die Universität Klagenfurt haftet nicht für den Verlust von Daten. Durch die Nutzung der Moodle-Plattform entstehen zu keiner Zeit rechtliche Ansprüche gegen die Universität Klagenfurt.
Die Universität Klagenfurt hält sich an den Nutzer*innen für die von ihnen verursachten Schäden sowie bei Inanspruchnahme der Universität Klagenfurt durch Dritte schad- und klaglos. Dies gilt auch für die Kosten einer möglichen Rechtsverfolgung.
Die Universität Klagenfurt kann die Nutzung und den Zugang zum Angebot der Moodle-Plattform in Bezug auf Dauer und Umfang einschränken. Vorbehaltlich anderer Vereinbarungen besteht kein Rechtsanspruch auf die andauernde Verfügbarkeit des Angebots der Moodle-Plattform.
Vorbehaltlich anderer Vereinbarungen behält sich die Universität Klagenfurt das Recht vor, Moodle jederzeit ohne Angaben von Gründen zu modifizieren oder abzuschalten.

7. NUTZUNG DER LERNPLATTFORM

Die Nutzer*innen sind für die Rechtmäßigkeit sämtlicher der von ihnen auf der Moodle-Plattform zur Verfügung gestellten Inhalte (z.B. insbesondere Daten, Texte, Dokumente, Informationen, Namen, Grafiken, Fotos, Audio- und Videodateien sowie Hyperlinks) verantwortlich und versichern, Urheber- und Persönlichkeitsrechte zu beachten.
Die Nutzer*innen sind verpflichtet keine gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßende, pornographische, obszöne, diffamierende, verleumderische, beleidigende, bedrohende, volksverhetzende oder rassistische Inhalte auf der Plattform einzustellen. Des Weiteren sind Beiträge und Inhalte, die dem Ansehen der Moodle-Plattform, ihren Nutzer*innen und der Universität Klagenfurt schaden, zu unterlassen. Finden Nutzer*innen solche Inhalte vor, sind sie verpflichtet diese unmittelbar an die Zentrale Einrichtung eLearning zu melden.
Nutzer*innen dürfen Inhalte auf der Moodle-Plattform ausschließlich zu eigenen, nicht-kommerziellen Zwecken verwenden. Eine Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Zurverfügungstellung der Inhalte, die über das Recht auf Privatkopie hinausgeht (z.B. Teilen mit Dritten, Zugänglichmachen auf anderen Plattformen, über Social Media oder Cloud-Diensten) ist grundsätzlich ausgeschlossen. Ausnahmen bestehen nur dann, wenn eine Lizenz anderes regelt.

7.a. Nutzung der Lernplattform für Zwecke der Lehre und des Unterrichts

Nutzer*innen, denen der Zugang zur Teilnahme an einer Lehrveranstaltung durch die lehrende Person gestattet wurde, dürfen Inhalte auf der Moodle-Plattform ausschließlich zu Zwecken des Unterrichts und der Lehre öffentlich zur Verfügung stellen. Stellt ein/e Nutzer*in eigene Inhalte auf Moodle zur Verfügung, verzichtet sie/er dadurch nicht auf ihre/seine Urheberrechte. Nutzer*innen, die eigene Inhalte auf Moodle zur Verfügung stellen, sind sich bewusst, dass diese Inhalte im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen und des § 42g Urheberrechtsgesetz zu Unterrichts- und Lehrzwecken vervielfältigt werden können.
Es ist jeder lehrenden Person freigestellt, ihre Lehrveranstaltungen digital zu begleiten. Die Vervielfältigung urheberrechtlich geschützter Inhalte auf Moodle ist nur zur Veranschaulichung im Unterricht für Zwecke der Vermittlung der konkreten Lehrinhalte der jeweiligen Lehrveranstaltung, d.h. ausschließlich zu didaktischen und nicht zu kommerziellen Zwecken oder Unterhaltungszwecken, zulässig.
Nutzer*innen dürfen ohne Einverständnis des Rechteinhabers gemäß § 42g Abs 2 Urheberrechtsgesetz insbesondere keine Lehrbücher und sonstige Werke, die ihrer Beschaffenheit und Bezeichnung nach zum Lehr- oder Unterrichtsgebrauch bestimmt sind, zur Verfügung stellen.
Nutzer*innen gewährleisten, dass sie durch die Verwendung von Moodle keine Verletzungen des Urheberrechts – insbesondere des § 42g Urheberrechtsgesetz – begehen und keine gemäß § 91 Urheberrechtsgesetz strafbaren Handlungen setzen.
Die auf der Moodle-Plattform hochgeladenen Inhalte zu Lehrveranstaltungen, welche § 42g Urheberrechtsgesetz unterliegen, stehen solange zur Verfügung, als ein gesetzlicher Anspruch gemäß § 42g Urheberrechtsgesetz besteht. Nach dem Wegfall des in § 42g Urheberrechtsgesetz vorgesehenen Zwecks werden die Inhalte gelöscht.

7.b. Nutzung der Lernplattform für sonstige Zwecke

Die zur Verfügung gestellten Unterlagen im Rahmen der Forschung und Administration sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne entsprechende Genehmigung der Urheberin/des Urhebers von Nutzer*innen in keiner Form vervielfältigt, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden. Jede nicht ausdrücklich genehmigte Vervielfältigung, Nutzung, Weitergabe ist untersagt.

8. AUSSCHLUSS

Die Universität Klagenfurt behält sich das Recht vor, sämtliche Aktivitäten (Beiträge oder hochgeladene Inhalte) der Nutzer*innen, die bestehenden Gesetzen oder den universitären Lehrzielen widersprechen, jederzeit ohne Angaben von Gründen zu löschen und gegebenenfalls widerrechtlich handelnde Nutzer*innen gerichtlich zu verfolgen. Die Lehrenden sind bei Kenntnis  im Rahmen ihrer Lehrveranstaltungen dazu verpflichtet, Inhalte und Beiträge, die gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen, ohne Angabe von Gründen zu löschen.
Die Universität Klagenfurt behält sich das Recht vor, Nutzer*innen bei Verletzung der Nutzungsbedingungen den Zugang zur Moodle-Plattform ohne Angabe von Gründen zu sperren. Die Universität Klagenfurt kann diese Handlung bereits bei begründetem Verdacht eines Verstoßes vornehmen.

9. ÄNDERUNG DER NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Die Universität Klagenfurt behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit ohne Angaben von Gründen zu modifizieren. Die Änderungen werden durch deutliche Sichtbarmachung im Text kenntlich gemacht. Nutzer*innen werden über Änderungen der Nutzungsbedingungen über die von der Universität Klagenfurt bereitgestellten E-Mail-Adresse informiert. Durch die weitere Nutzung der Moodle-Plattform stimmt die/der Nutzer*in den Änderungen konkludent zu. Die/der Nutzer*in ist verpflichtet, die Benutzungsbestimmungen regelmäßig abzurufen und zur Kenntnis zu nehmen.

10. GERICHTSSTAND UND ANWENDBARES RECHT

Gerichtsstand ist das sachlich zuständige Gericht am Sitz der Universität Klagenfurt. Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

KONTAKT
Universität Klagenfurt
Zentrale Einrichtung eLearning
M.1.34 – M.1.37
elearning@aau.at
Universitätsstraße 65-67
9020 Klagenfurt

**** ENGLISH VERSION****

Conditions of use for the e-learning platform Moodle

This addendum has been drawn up in German. Translations into other languages shall serve informational purposes only. Only the German version shall be binding, also for questions of interpretation.

1. GENERAL

The Universität Klagenfurt provides a learning platform called Moodle under the URL https://
moodle.aau.at. Moodle is a voluntary and additional service of the Universität Klagenfurt.
Moodle is an Open Source Software to support teaching and learning through online courses as well as collaboration within various scenarios.
Moodle is available to academic and nonacademic university staff, all students of the Universität Klagenfurt, and selected external third parties who are explicitly granted access by the Universität Klagenfurt. This group is collectively referred to as users. The use of Moodle requires the agreement to the currently valid conditions of use without exception. The German version of these conditions of use is authoritative. Should individual provisions of these conditions of use be invalid, this shall not affect the validity of the remaining provisions.

2. DATA PROTECTION

The Universität Klagenfurt takes the protection of your personal data very seriously. Detailed
information on data processing within the use of Moodle can be accessed in the data protection
declaration available under [Link to Privacy Policy]

3. SCOPE AND RESPONSIBILITY

These terms of use shall apply to all users of the Moodle platform. The Universität Klagenfurt is responsible for the operation and the technical support of Moodle. These conditions of use support responsible use of the system and its contents. They contribute to the protection of copyrights and personal rights. They apply irrespective of the place of access.

4. PURPOSE

The purpose of Moodle is to support university teaching operations, administration as well as research of the Universität Klagenfurt and to provide content and communication opportunities. The Moodle platform provides teaching materials, discussion forums, and FAQ lists, as well as other individually created teaching materials and activities.

5. ACCESS TO THE PLATFORM

All registered users have access to the Moodle platform. The Universität Klagenfurt reserves the right to grant access to selected persons external to the university. Users are required to keep the access data secret. Users may not authorize access to their accounts to third parties.
In the event of suspicion of unlawful use of the account by third parties, the user is required to report this immediately to the department of e-learning of the Universität Klagenfurt and to change the password.
For purposes of communication on the Moodle platform users may only use the individual account provided by the Universität Klagenfurt.

6. DISCLAIMER AND WARRANTY

The Universität Klagenfurt cannot be held liable for the information and content provided by the users, in particular not for violations or infringements by the users of these conditions of use or of applicable law.

The Universität Klagenfurt shall only be held liable for damages caused to or in connection with the hardware or software used by the users as a result of grossly negligent and intentional breaches of duty. This also includes any damage that may arise accidentally or consistently from the download or use of the content. The Universität Klagenfurt cannot be held responsible for the loss of data. The use of the Moodle platform shall at no time entitle the user to any legal claims against the Universität Klagenfurt.
The users will at all time indemnify and hold harmless the Universität Klagenfurt for any damages caused by them and for any claims made against the Universität Klagenfurt by third parties.
This shall also apply to the costs of possible legal proceedings.
The Universität Klagenfurt may restrict the use of and access to the Moodle platform in terms of duration and scope. Subject to other agreements there is no legal claim to the continuous availability of Moodle‘s services. Subject to other agreements the Universität Klagenfurt reserves the right to modify or deactivate Moodle at any time without giving reasons.

7. USE OF THE LEARNING-PLATFORM

Users are responsible and fully liable for all content (data, texts, documents, information, names, graphics, photos, audio and video files as well as hyperlinks) made available by them on the Moodle platform. Users agree to comply with copyrights and personal rights.
Users may not make available any discriminatory, extremist, pornographic, obscene, defamatory, slanderous, insulting, threatening, racist or otherwise punishable content. Furthermore, uploads of content which damage the reputation of the Moodle platform, its users and the Universität Klagenfurt shall be prohibited. If users find such content, they are obliged to report it directly to the department of e-learning of the Universität Klagenfurt.
Users may use the content made available on the Moodle platform exclusively for private, non-commercial purposes. Any duplication, publication or making available of the contents which exceeds the right to private copying (e.g. sharing with third parties, making available on other platforms, via social media or cloud services) is in principle excluded. Exceptions only exist if a license regulates otherwise.

7a. Use of the learning-platform for teaching and learning purposes 

Users who have been granted access by the lecturer to participate in a course may make content available to the public on the Moodle platform exclusively for teaching purposes. If a user makes his/her own content available on Moodle, she/he does not waive her/his copyrights as a result. Users who make their own content available on Moodle are aware that the content may be reproduced for teaching purposes within the scope of these Conditions of Use and Sec. 42g Austrian Copyright Act.
Every lecturer has the option to digitally accompany her/his courses. The reproduction of copyright protected contents on Moodle is permitted for educational purposes only, i.e. exclusively for didactic purposes and not for commercial purposes or entertainment purposes.
Users may not make available any textbooks or other works which are intended for teaching or educational use in terms of their quality and designation without the consent of the copyright holder pursuant to Sec. 42g para 2 Austrian Copyright Act.
Users guarantee that by using Moodle they are not committing any violations of copyright law - in particular Sec. 42g of the Austrian Copyright Act - and that they are not committing any criminal acts pursuant to Sec. 91 of the Austrian Copyright Act.
The content uploaded to the Moodle platform relating to courses which are subject to § 42g of the Austrian Copyright Act is available as long as there is a legal claim according to § 42g of the Austrian Copyright Act. After the purpose specified in § 42g of the Austrian Copyright Act has ceased to apply, the content is deleted.

7b. Use of the learning-platform for other purposes

The documents made available within the framework of research and administration are protected by copyright. They may not be reproduced, distributed, modified or made available to third parties in any form without the appropriate permission of the author. Any duplication, use or disclosure not expressly authorized is prohibited.

8. SUSPENSION

The Universität Klagenfurt reserves the right to delete all activities (postings or uploaded content) of users who violate existing laws or the university‘s academic aims at any time without giving reasons and to prosecute users who act illegally necessary. Within the framework of their courses, lecturers are obliged to delete content and postings that violate these conditions of use without giving reasons.
The Universität Klagenfurt reserves the right to deny users access to the Moodle platform without giving reasons if they violate the conditions of use. The Universität Klagenfurt may take this action also in the case of justified suspicion of an infringement.

9. ALTERATIONS OF THE CONDITIONS OF USE

The Universität Klagenfurt reserves the right to modify these conditions of use at any time without giving reasons. The changes are made visible in the text. Users will be informed of any changes to the conditions of use via the e-mail address provided by the Universität Klagenfurt.
By continuing to use the Moodle platform, the user gives her/his implied consent to the changes. The user is obliged to call up the conditions of use regularly and to take note of them.

10. LEGAL VENUE AND APPLICABLE LAW

The place of jurisdiction shall be the competent court at the seat of the Universität Klagenfurt.

Austrian law shall apply to the exclusion of the UN Sales Convention.

CONTACT
Universität Klagenfurt
Department of eLearning
M.1.34 – M.1.37
Universitätsstraße 65-67, 9020 Klagenfurt
elearning@aau.at 


Summary

Die Universität Klagenfurt geht mit Ihren personenbezogenen Daten sorgfältig und gewissenhaft um.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt unter strikter Wahrung der Grundsätze und Anforderungen, die in der DSGVO und dem österreichischen DSG festgelegt sind.
Da Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer unternehmensinternen Prozesse eine Anpassung dieser Datenschutzerklärung erforderlich machen können, bitten wir Sie, diese Datenschutzerklärung regelmäßig durchzulesen.

The Universität Klagenfurt handles your personal data carefully and conscientiously. Personal data is processed in strict compliance with the principles and requirements laid down in the GDPR and the Austrian Data Protection Act (DSG).
As changes in the law or changes in our internal company processes may make it necessary to adapt this privacy policy, we ask you to read this privacy policy regularly.

English version below

Full policy

Datenschutz-Information für die Lernplattform Moodle

Die Universität Klagenfurt geht mit Ihren personenbezogenen Daten sorgfältig und gewissenhaft um.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt unter strikter Wahrung der Grundsätze und Anforderungen, die in der DSGVO und dem österreichischen DSG festgelegt sind.
Da Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer unternehmensinternen Prozesse eine Anpassung dieser Datenschutzerklärung erforderlich machen können, bitten wir Sie, diese Datenschutzerklärung regelmäßig durchzulesen.

Betroffene Personengruppe

Alle Nutzer*innen und Nutzer der Plattform, wie wissenschaftliches und nicht-wissenschaftliches Universitätspersonal, alle Studierende, sowie ausgewählte externe Dritte, denen ausdrücklich seitens der Universität Klagenfurt Zugang gewährt wird

Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der Zugangs,- Profil- und Inhaltsdaten erfolgt zum Zwecke der Nutzer*innenverwaltung,
Authentifizierung von Nutzer*innen sowie zur Unterstützung bzw. Durchführung von Lehrveranstaltungen inkl. Prüfungen, und der Forschung, sowie der Administration und der Projektarbeit und unterstützt damit die der Universität übertragenen gesetzlichen Aufgaben im Bereich der Lehre und Forschung.
Die Verarbeitung der Verbindungs- und Nutzungsdaten sowie Cookies erfolgt, um die Nutzung der Plattform, die Systemsicherheit und die technische Administration der Plattform zu gewährleisten.

Datenkategorien

Bei der Nutzung von Moodle werden folgende Daten verarbeitet:
a) Profildaten
Für die Anmeldung zur Moodle-Plattform werden Profildaten (Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Benutzername) verarbeitet. Dies sind Pflichtangaben, ohne die eine Nutzung der Plattform nicht möglich ist.
Bei universitätsfremden Personen wird das Moodle-Konto mit oben genannten Daten manuell angelegt. Werden die Daten aufgrund der Zugehörigkeit der betroffenen Personen zur Universität Klagenfurt durch beispielsweise Studium oder Dienstverhältnis bereits verarbeitet, werden zusätzlich zu den oben genannten Profildaten die Matrikelnummer oder Personalnummer für eine eindeutige Identifizierung, sowie ggf. Lehrveranstaltungs- und Prüfungsdaten für die Zuordnung zum jeweiligen Moodle-Kurs automatisch aus dem Campus-Management-System an die Moodle-Datenbank übertragen.
Bei der Anmeldung oder auch später kann auf der Profilseite das persönliche Profil durch die freiwillige Angabe weiterer personenbezogener Daten zur eigenen Person individuell gestaltet werden. Es gibt beispielsweise die Möglichkeit, ein Bild von sich hochzuladen. Mit der aktiven Eingabe oder dem Hochladen der Daten erteilen die Nutzer*innen die (ausdrückliche) Einwilligung zur Verarbeitung dieser Daten.
b) Inhalte
Moodle ermöglicht es Nutzer*innen, persönliche Beiträge in den Moodle-Aktivitäten wie z.B. Foren, Wikis, Blogs oder Aufgaben zu veröffentlichen und für andere Teilnehmer*innen zum Abruf bereitzustellen. Das Hochladen sowie das Einstellen von Inhalten dienen dem Zweck der Durchführung von Forschung und Lehre, sowie der Administration. Weitere Informationen zur Bereitstellung von Inhalten sind  in den Nutzungsbedingungen der Moodle-Plattform geregelt.
Die Einsicht der Inhalte eines Moodle-Kurses ist auf die Kursteilnehmer*innen, die LV-Leitung sowie die Moodle-Administrator*innen zur Systemunterstützung beschränkt. Darüber hinaus regelt ein Rollenkonzept die Einsicht der unterschiedlichen Inhalte. So werden beispielsweise Vor- und Nachname für alle Teilnehmer*innen des jeweiligen Kurses sichtbar, eine Einsicht der Benotung ist nur für die Lehrperson möglich.
c) Nutzungs- und Verbindungsdaten
Bei der Nutzung von Moodle werden Nutzungsdaten wie Name, Tag und Uhrzeit und ggf. das freiwillig hochgeladene Profilbild bei jedem Beitrag in den Moodle-Aktivitäten wie Chats, Foren, Blogs und Wikis dokumentiert und gespeichert, die unter anderem der Organisation bzw. Abhaltung der Lehre und Forschung und zusätzlich der Systemsicherheit dienen. Diese Daten sind für alle Teilnehmer*innen des Kurses sichtbar. Personen mit Bearbeitungsrechten haben Zugriff auf sogenannte Aktivitätsübersichten und können diese zu Zwecken der Lehre und Beurteilung im betreffenden Kurs verwenden.
Darüber hinaus werden auch Verbindungsdaten zur Durchführung von Lehrveranstaltungen und Prüfungen wie beispielsweise die IP-Adresse gespeichert. Diese Daten sind nur den Moodle-Administrator*innen und der LV-Leitung zugänglich.
d) Cookies
Moodle verwendet zweierlei Cookies, die auf dem Benutzer*innen-Gerät gespeichert werden.
Das eine Cookie heißt "MoodleSession" und speichert das Login der aktuellen Moodle-Sitzung. Dieses Cookie muss erlaubt werden, damit das Login und damit die Zugriffsberechtigungen innerhalb von Moodle während der Sitzung erhalten bleiben. Beim Ausloggen aus Moodle oder beim Beenden des Webbrowsers wird dieses Cookie automatisch gelöscht.
Das andere Cookie heißt "MoodleID" und speichert auf Wunsch den Benutzer*innennamen im Webbrowser. Beim nächsten Login erscheint der Anmeldename bereits automatisch. Es vereinfacht den Login-Vorgang und kann auf Wunsch beim Login aktiviert werden.

Rechtsgrundlagen

Die Verarbeitung der oben genannten Daten erfolgt einerseits zur Wahrnehmung der der Universität Klagenfurt übertragenen Aufgaben im Bereich Lehre und Forschung unter Nutzung moderner Informationstechnologien (Art. 6 Abs. 1 lit. c und e DSGVO), und andererseits auf Grund des bestehenden überwiegenden berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO) der Universität an der Erfüllung der Datensicherheit und Systemverbesserung.
Soweit Daten freiwillig durch aktive Eingabe oder Hochladen (persönliches Profil) zur Verfügung gestellt werden, werden diese Daten aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit a DSGVO verarbeitet.

Datenübermittlung

Die Daten werden zweckgebunden intern von den mit der Abwicklung der Lehre/Forschung betrauten Mitarbeiter*innen und vom Lehrpersonal der jeweiligen betroffenen Abteilung verarbeitet und nur dann intern oder an Dritte weitergegeben, wenn dies zur Erfüllung des öffentlichen Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit e DSGVO i.V.m. §§ 1-3 UG oder zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist oder die betroffene Person zuvor eingewilligt hat.
Zur Beweissicherung in Strafrechtssachen oder zur Rechtsdurchsetzung werden die dafür notwendigen Daten im Einzelfall an Rechtsanwälte bzw. an die zuständigen Behörden oder Gerichte übermittelt. Darüber hinaus werden keine Daten an Dritte weitergegeben.

Dauer der Datenspeicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur so lange gespeichert, wie es unter Einhaltung der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen zur Erfüllung des jeweils genannten Zwecks notwendig ist.
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten jedenfalls solange, als gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen oder Verjährungsfristen betreffend potentielle Rechtsansprüche noch offen sind.

Betroffenenrechte gemäß Art. 12ff DSGVO

Sie haben das Recht, die auf freiwilliger Basis eingegebenen Profildaten (z.B. Foto) eigenständig zu löschen, solange Sie über ein aktives Moodle-Konto verfügen. Danach haben Sie das Recht, die erteilte Einwilligung jederzeit durch schriftliche Mitteilung an die unter „Kontaktdaten“ genannten Stellen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
Ihnen stehen bezüglich Ihrer bei uns gespeicherten Daten grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich beim Datenschutzbeauftragten der Universität Klagenfurt dsb@aau.at oder bei der österreichischen Datenschutzbehörde beschweren.

Kontakt
  • Verantwortlich für die Datenverarbeitung: Rektorat der Universität
    Universitätsstraße 65-67, 9020 Klagenfurt a.W.
  • Kontakt für die Moodle-Plattform: elearning@aau.at
  • Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter dsb@aau.at

**** ENGLISH VERSION ****


Privacy Notice for the e-learning platform Moodle

This addendum has been drawn up in German. Translations into other languages shall serve informational purposes only. Only the German version shall be binding, also for questions of interpretation.
The Universität Klagenfurt handles your personal data carefully and conscientiously. Personal
data is processed in strict compliance with the principles and requirements laid down in the
GDPR and the Austrian Data Protection Act (DSG).
As changes in the law or changes in our internal company processes may make it necessary to
adapt this privacy policy, we ask you to read this privacy policy regularly.

1. Group of data subjects

All users of the platform, such as academic and non-academic university staff, all students, and selected external third parties who have been expressly granted access by the Universität Klagenfurt

2. Purpose of data processing

The processing of access, profile and content data is carried out for the purpose of user administration, authentication of users and for the support and implementation of courses, including examinations, and research, as well as administration and project work, thus supporting the legal tasks assigned to the university in the area of teaching and research.

Connection and usage data and cookies are processed to ensure the use of the platform, system security and the technical administration of the platform.

3. Data categories

When using Moodle the following data is processed:
a. Profile data
Profile data (first name, last name, email address, user name) are processed for registration to the Moodle platform. These are mandatory data, without which it is not possible to use the platform.
For persons not affiliated with the university, a Moodle account is created manually with the above data. If the data is already being processed due to the fact that the data subjects are affiliated with the Universität Klagenfurt through, for example, studies or employment, then in addition to the above-mentioned profile data, the matriculation number or personnel number for unique identification, as well as any course and examination data for assignment to the respective Moodle course will be automatically transferred from the campus management system to the Moodle database.
When registering or at a later point in time, you can customise the personal profile on your profile page by voluntarily entering further personal data about yourself. There is for example the option to upload a picture of yourself. By actively entering or uploading data, users give their (express) consent to the processing of this data.

b. Content
Moodle enables users to publish personal contributions to Moodle activities such as forums, wikis, blogs or tasks and make them available for other participants to access. The uploading and posting of content serves the purpose of conducting research and teaching, as well as administration. Further information on the provision of content is set out in the Moodle Platform Terms of Use.
Access to the contents of a Moodle course is restricted to the course participants, the course management and the Moodle administrators for system support. Furthermore, a role concept regulates who can view the different pieces of content. For example, first name and surname will be visible to all participants of the respective course; only the teacher can view the grades.

c. Usage and connection data
When using Moodle, usage data such as name, day and time and, if applicable, any voluntarily uploaded profile picture will be documented and stored with every contribution to Moodle activities such as chats, forums, blogs and wikis, which serve, among other things, the organisation or conducting of teaching and research as well as system security. This data is visible to all participants of the course. Persons with editing rights have access to what are known as activity overviews and can use them for teaching and assessment purposes in the relevant course.
In addition, connection data for holding courses and examinations, such as the IP address, are also stored. This data is only accessible to the Moodle administrators and the course management.

d. Cookies
Moodle uses two types of cookies that are stored on the user’s device.
One cookie is called “MoodleSession” and stores the login of the current Moodle session. This cookie must be given permission in order to maintain the login and thus access rights within Moodle during the session. This cookie is automatically deleted when you log out of Moodle or exit your web browser.
The other cookie is called “MoodleID” and stores the user’s name in the web browser if desired.
The next time you log in, your login name will appear automatically. It simplifies the login process and can be activated at login if desired.

4. Legal basis

The processing of the above-mentioned data is carried out, on the one hand, to perform the teaching and research tasks assigned to the Universität Klagenfurt using modern information technologies (Art. 6 para. 1 lit. c and e GDPR), and, on the other hand, due to the University’s prevailing legitimate interest (Art. 6 para. 1 lit. f GDPR) in the fulfilment of data security and system improvement.
Insofar as data are made available voluntarily through active input or upload (personal profile), this data is processed on the basis of Art. 6 para. 1 lit. a GDPR or Art. 9 para. 2 lit. a GDPR.

5. Data transfer

The data is processed internally for a specific purpose by the staff entrusted with the execution of teaching/research and by the teaching staff of the respective department concerned and is only passed on internally or to third parties if this is necessary to fulfil the public interest in accordance with Art. 6 para. 1 lit. e GDPR in conjunction with §§ 1-3 Universities Act (UG) or for the purpose of contract implementation or if the data subject has given his or her prior consent. To secure evidence in criminal cases or for law enforcement purposes, the necessary data is transmitted to lawyers or to the competent authorities or courts in individual cases. No other data will be passed on to third parties.

6. Duration of data storage

Your personal data will only be stored by us for as long as it is necessary, in compliance with the relevant legal provisions, to fulfil the purpose stated in each case. We store your personal data for as long as legal retention periods exist or limitation periods regarding potential legal claims are still open.
7. Rights of data subjects according to Art. 12ff GDPR You have the right to independently delete profile data (e.g. photo) entered on a voluntary basis as long as you have an active Moodle account. Thereafter, you have the right to revoke the consent you have given at any time with effect for the future by written notification to the bodies listed under “Contact”. Revocation does not affect the lawfulness of the processing carried out on the basis of the consent given prior to revocation.
With regard to your data stored by us, you have the basic rights to information, correction, deletion, restriction, data transferability and objection. If you believe that the processing of your data violates data protection law or your data protection rights have otherwise been violated, you can complain to the data protection officer of the Universität Klagenfurt dsb@aau.at or to the Austrian data protection authority.

8. Contact

→ Data Controller: Rector‘s Office of the Universität Klagenfurt,
     Universitätsstraße 65-67, 9020 Klagenfurt a.W.
→ Contact details for the Moodle platform: elearning@aau.at

→ You can contact our Data Protection Officer at dsb@aau.at